Luftgekühlter Elfer mit Euro 3 Einstufung

  • Hallo zusammen,


    gestattet mir bitte die Frage eines ollen Wasserbüffel-Fahrers:

    Gibt es eigentlich einen luftgekühlten 911er mit Abgasnorm Euro 3?

    Ich habe bei Wikipedia geschaut aber da stehen leider keine Abgasnormen für die alten Schätzchen.


    Im Zuge der Fahrverbotsdebatte beschäftige ich mich gerade mit meinem 20 Jahre alten Xantia mit Euro 2 Einstufung.

    Bei meinem Xantia ist der Kat unterm Auto und somit ziemlich weit weg vom Motor. Dementsprechend kommt er nur schlecht auf Betriebstemperatur und arbeitet somit viel zu oft und zu lange im nicht optimalen Bereich.

    Ergo hat er hohe Emissionen und darf nicht in die Innenstädte. Habe ich Verständnis für.


    Aber beim Elfer ist Motor und Abgasanlage ja eigentlich ein ziemlich kompaktes Paket. Das sind ja alles keine Rohrlängen. Dementsprechend müsste es ja beim Elfer möglich sein den Kat schnell warm zu bekommen?!


    Erste Google Indizien deuten darauf hin, dass ab Euro 3 Wasserbüffel gebaut wurden..... schade eigentlich.


    Ach und wo wir gerade bei Geschichte sind .... ab wann wurde eigentlich umgestellt von Vergaser auf einfache Einspritzanlage? Sprich welches Modell war das mit der ersten Einspritzanlage. Und nein ich meine nicht Direkteinspritzer sondern Saugrohreinspritzung.

  • Gibt es eigentlich einen luftgekühlten 911er mit Abgasnorm Euro 3?

    Nein.


    Selbst ein Teil der 996 hat kein Euro 3.




    ab wann wurde eigentlich umgestellt von Vergaser auf einfache Einspritzanlage?

    Der erste 911 mit Einspritzanlage war der 911S MJ 1968 mit 2-Liter-Hubraum und 170 PS bzw. der 911E mit 140 PS.


    Ab MJ 1974 (G-Modell) hatten alle Elfer eine Einspritzanlage.


    Grüße

    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Der erste 911 mit Einspritzanlage war der 911S MJ 1968 mit 2-Liter-Hubraum und 170 PS

    Ich korrigiere dich sehr sehr ungern -- aber 2,0L S 170PS ist Mj.69 -- :raeusper:


    Lars

    Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung(Mark Donohue).


    Im Alter wird man immer knackiger -- da knackt es und da knackt es...


    Ich habe den sechsten 91er 964er Motor bei mir stehen mit abgerissenen Dilas --- 7(!!!) Ventilfederbrüche bei den letzten zwei Motoren! 4:3


    Porsche 911 -- der Volkssportwagen...


    "Hoffnung -- ist immer ein Mangel an Information!"


    ich fange jetzt auch eine ignore-list an...

  • Stimmt. 911 E und 911S mit Einspritzung kamen erst zum MJ 1969. Habe mich da vertan.


    Grüße

    Mattthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Danke für die Antworten aber trotzdem schon irgendwie ne schwache Leistung ... technisch sollte es aber eigentlich doch möglich sein oder?

  • Bei den 993-Amis (zumindest die 285-PS-Versionen) und 993 Turbos eventuell ja, da die OBD2 und Lambdasonden vor und nach den Kats haben.

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Der Saxon meiner Mutter hat auch Euro 3 und nur eine Lambdasonde VOR dem Kat... nach dem Kat is da nüx.