Elektroumbau 924S

  • Interessantes Projekt vorallem vor dem Hintergrund, dass ich ein ähnliches Auto habe :D. Warum fiel die Wahl gerade auf einen 924s? Macht ihn irgendetwas besonderes besonders geeignet? Ich hätte gedacht ein leichteres Auto wäre besser geeignet, alte VW`s um Beispiel wie Polo 2 o.ä.?

    Lieber gar nicht fahren, als bei Streusalz fahren.

  • Die Auswahlkritierien waren vielfältig. Folgende Dinge waren wichtig:


    Zulassungstechnisch ist es wichtig, dass der Wagen etwas vor 2001 erstzugelassen ist (sonst muss man Crashtests machen)


    Kein elektronischen Sicherheitssysteme (können sich mit der Leistungselektronik stören und nachzuweisen, dass das nicht so ist, ist sehr aufwändig).


    Wenn man demzufolge ohne ABS, ESP und Airbags unterwegs ist, ist ein gutmütiges Fahrverhalten sehr wichtig => Transaxle-Prinzip war gesetzt.


    Die meisten Transaxle sind extrem teure Sportwagen, die unbezahlbar sind. Die beiden Ausnahmen sind die Porsche Transaxle und der Volvo 340. Schau dir ein Bild von Volvo 340 an und du weißt, wieso es ein Porsche Transaxle sein muss. Zudem sind die 340er nicht verzinkt.


    Innerhalb der Porsche-Transaxle-Baureihe haben die 924 Turbos und der 924S die leichtesten Karossen bei den höchsten Achslasten.

    Die Turbos sind im vergleichbaren Zustand teuer, also blieb der 924S. Das Verkaufen von gebrauchten Bauteilen über die Hochschule ist ein unglaublicher Verwaltungsaufwand, daher war es auch keine Option, einen Turbo zu kaufen und den Motor zu veräußern.


    Zudem habe ich selber einen 924S und kenne mich daher am besten damit aus. Das war aber kein wirkliches Argument, da für den Elektroumbau die Unterschiede zwischen den Transaxle-Baureihen eigentlich nicht so wichtig ist.


    Leichte Autos sind nicht prinzipiell besser geeignet, die haben meistens geringere Achslasten. Man braucht eigentlich ein leichtes Auto, das sehr hohe Achlasten hat.

    Seit 2.9.2015 Besitzer eines ursprünglich spanischen 924 S, der am 26.2.1987 gebaut und am 1.6.1989 erstmals in Spanien zugelassen wurde.

  • OK Danke! Sehr interessant! Bin gespannt wie es weitergeht. :chips:

    Lieber gar nicht fahren, als bei Streusalz fahren.