Porsche 997 Turbo PASM Fahrwerk

  • Liebe Porsche-Freunde,


    ich habe mir vor ein paar Tagen einen Porsche 997 Turbo VFL gekauft und bin gerade dabei mich in das Auto einzulesen.


    Auffällig ist, dass tolle und komfortable PASM Fahrwerk. Weiss jemand welches Fabrikat (Marke) es ist?


    Frohe Weihnachten!
    Chris

  • Genau - nur misslich, dass die rglm. wegrosten. Ich habe mir ebenfalls kürzlich einen VFL 997 Turbo von einem freien Händler erworben (08/2008, ca.80tkm, durchgängig PZ in der Schweiz gepflegt, hatte bis vor einem Jahr durchgängig Approved...). Als "erste Amtshandlung" darf ich nun - neben angerissenen Zündspulen und KWS - erstmal die Dämpfer der Vorderachse erneuern. Klar, ist kein Neuwagen und Verschleiß kommt immer mal vor, aber das finde ich materialseitig schon eher schwach...insbesondere da die PASM-Dämpfer und der Austausch gleich mal mit 2-3k zu Buche schlägt...(PZ will ernsthaft 3.500 nur für Austausch an Vorderachse und Spureinstellung..klar, Domlager sind dann auch drin, aber dennoch...)...Ach ja, beim 111 Pkte Check den ich bei Kauf vor ca 3 Monaten habe machen lassen wurde das übrigens nicht beanstandet...soviel zur Aussagekraft dieses Checks...


    Aber was tut man nicht alles für den Moment in dem man mal freie Bahn hat und der Horizont auf einmal sehr schnell näher kommt...:thumbsup:

  • Hm,

    KWS beim 997 Turbo eigentlich ungewöhnlich...

    Warum nicht gleich ein vernünftiges Fahrwerk für das Geld anstatt des serienmäßigen Couch-Serienfahrwerk‘s...?



    LG

  • Moin Barth,


    ist deiner jetzt eigentlich fertig ?


    Ich persönlich bin mit dem PSAM sehr zufrieden.


    Mit H&R und ein paar Einstellungen fahre ich auch Track.


    Gruß Klaus

    Ich fahre nicht zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten, jedoch zur Verbesserung des Fahrkönnens!

  • Beim Mezger Motor nicht so ungewöhnlich das der KWS mal etwas tröppelt.



    Genau - nur misslich, dass die rglm. wegrosten. Ich habe mir ebenfalls kürzlich einen VFL 997 Turbo von einem freien Händler erworben (08/2008, ca.80tkm, durchgängig PZ in der Schweiz gepflegt, hatte bis vor einem Jahr durchgängig Approved...). Als "erste Amtshandlung" darf ich nun - neben angerissenen Zündspulen und KWS - erstmal die Dämpfer der Vorderachse erneuern. Klar, ist kein Neuwagen und Verschleiß kommt immer mal vor, aber das finde ich materialseitig schon eher schwach...insbesondere da die PASM-Dämpfer und der Austausch gleich mal mit 2-3k zu Buche schlägt...(PZ will ernsthaft 3.500 nur für Austausch an Vorderachse und Spureinstellung..klar, Domlager sind dann auch drin, aber dennoch...)...Ach ja, beim 111 Pkte Check den ich bei Kauf vor ca 3 Monaten habe machen lassen wurde das übrigens nicht beanstandet...soviel zur Aussagekraft dieses Checks...


    Aber was tut man nicht alles für den Moment in dem man mal freie Bahn hat und der Horizont auf einmal sehr schnell näher kommt...:thumbsup:

    Die Dämpfer auf keinen Fall bei Porsche kaufen und erst recht nicht dort einbauen lassen.

    Die Dämpfer kosten etwas mehr als 2000€ die Domlager sind Pfenigartikel und der Einbau ist für wenige Hundert Euro bei einer Freien erledigt.

    Einstellen/Vermessen kann man das Fahrwerk überall sowieso besser als im PZ.


    Wer sich auf den 111 Punkte Check verlässt der ist verlassen....


    Das bei einem Fahrzeug mit 480PS nach zehn Jahren und 80.000km ein paar Komponenten getauscht werden müssen ist nichts außergewöhnliches, das sollte bei fast jedem Fahrzeug so sein (sicher kommen jetzt wieder Stimmen "bei meinem xyz musste ich bei 200.000km nichts machen" )

    Boxster S 2008
    Carrera GT3 2006