PCM 2.1 entwickelt Eigenleben

  • Guten Morgen


    Da mein PCM 2.1 seit einiger Zeit etwas eigenartig funktinoiert / nicht funktioniert wollte ich mal eine Frage stellen.
    Die Suchfunktion und Google habe ich bereits bemüht und viele Beiträge gefunden, allerdings entsprechen sie nicht meinem Problem.
    Mein PCM 2.1 fängt reagiert mal garnicht, fährt dann wärhend der Fahrt selbstständig hoch, bleibt eine Weile an, dann fängt der Bildschirm an zu flackern in unregelmässigen Abständen und
    dann erscheint während der Fahrt die Meldung: Betrieb ohne Motor nur kurzzeitig möglich.
    Die üblichen Dinge habe ich bereits geprüft, Sicherungen alle ok und fest. Stecker auf der Rückseite intakt, Spannungsversorgung des PCM ist in Ordnung (Dauerplus).


    Nun meine Frage: Kann es sein, dass meine Batterie zu schwach wird und daher das PCM nicht freigeschaltet oder abgeschaltet wird? Die Batteriespannung ist in vollem / geladenen Zustand bei einer Umgebungstemperatur von 7 Grad: 12,46 Volt


    Vielen Dank für Eure Mühe und einen schönen Sonntag

  • Hallo KTB,
    ich glaube anhand Deiner Schilderung nicht an die Batterie, ich denke eher, dass im PCM eine (oder mehrere) Lötstelle(n) nicht mehr i.O. sind. Die Batteriespannung sollte reichen, außerdem liegt beim Fahrzeugbetrieb (laufendem Motor) immer die volle Voltzahl der Lichtmaschine/des Generator an der Zentralelektrik an, von der aus das PCM "gespeist" wird.


    Wenn Du einen Rundfunkelektroniker / Radio-Fernsehtechniker kennst; der sollte den Fehler günstig beheben können.

  • Ich bin auch schon auf der Suche nach einem Fachmann, gibt ja einige Firmen die Reparaturen anbieten.
    Leider vor Weihnachten, wird das sicherlich nichts :/ .
    Ich habe mich schon gefragt ob das PCM irgendwie noch über ein Modul gesteuert wird.
    Ansonsten gebe ich Dir sicherlich Recht, dass mit den Lötstellen klingt plausibel.


    Schon jetzt vielen Dank für den Tipp.


    Gruss aus Osterfingen (CH)

  • Kurze Rückmeldung.
    Nachdem sich ein Fachmann das Gerät angesehen (und zerlegt / gemssen hat) konnte er keine schwachen Lötstellen etc. finden die Elkos sind intakt.
    Gibt es noch eine andere Möglichkeit den Ausfall zu erklären?


    Gruss


    KTB

  • Kurzes Update
    Heute Morgen ging der Wagen nicht mehr per Funk zu öffnen, auch der Motorstart war fast nicht mehr möglich. Auch die Uhrzeit hatte sich bereits verstellt.
    Nachdem ich unter den Sitz gesehen habe (eine fummelei den aus zu bauen) stellte ich fest, dass die Batterie von 10/07 ist. Erstaunlich das diese noch so lange gehalten hat.
    Werde mir jetzt für "teuer" Geld eine neue bestellen und es nochmals versuchen. X/ Der Preis 369 Euro bei Porsche...


    Rückmeldung folgt, denke dann sollte es an der schlechten Bordspannung gelegen haben, dass die elektronik langsam aber sicher anfängt zu spinnen (einschl. des PCM).
    Vielleicht ist dann ja "Ruhe" ^^

  • Warum holst du dir keine vom Zubehör/ATU oder so? Ich hab bei meinen 955/957er auch 2x die Batterie getauscht. Im Zubehör hats 130€ oder so gekostet. Denke nur daran, dass du beim Wechsel eine Startbox oder so brauchst (Batterie unterm Fahrersitz).


    Aber im PZ war ich nie deshalb ;)

  • Ich war bereits bei einigen Läden auch bei ATU, die haben max 95Ah Batterien.
    Meiner benötigt allerdings eine 110 Ah Batterie.


    Daher musste ich nun auf Porsche zurückgreifen.
    Wofür eine Startbox?


    LG
    Sven