Ring frei! oder die Herrn der Ringe

  • Wetter war halt regnerisch und dann von oben trocken, Strecke wurde aber nie trocken. Platz hättest du in Race noch bekommen, die anderen Gruppen waren voll.


    Tyrol , unter 2.30 nur mit Regenreifen, das war glatt wie Schmierseife. Und ich war in der Performancegruppe eher bei den schnelleren dabei. Aber immerhin fahre ich meinen Renner noch, da holst du ja schon den Quattrohammer raus :roargh:


    Hier man ein Video vom entspannten Dahingleiten weit abseits der Trockenlinie..:


  • Hi Sven,


    das ist immer noch flott... angesichts der nicht-regentauglichen Bereifung?!

    Meine Erfauhrung am Bilster Berg (der ja auch of nass ist) ist, dass es hilft sich zurückzunehmen, das Auto nicht zu überfahren und durchaus mal etwas "barocke" Linien zu wählen... ;-)


    Außerdem hilft Regentraining für den Alltag mMn, zumindest hier im Norden.


    Greetz, Thomas

    ...so geht Freude am Fahren :thumbup:


    996 Cabrio ´02, sealgrey, Schalter, Software by Siemoneit-Racing

  • Ja, auch BB hat eine ganz explizite Regenlinie, die Mutkurve ganz außen geht dann auch besser als trockene Ideallinie. Zeitverlust ist auch ähnlich, nass BB so 2.30-2.40 vs 1.5x im trockenen. Wenn Aquaplaning dazu kommt wird es eklig, gerade mit den Cup2 die ich drauf habe... Und ja, Überfahren (oft dann heftiges Untersteuern) bringt nix, da greifen die Regelsysteme dann massiv ein...

  • Wollte keinen Helm weil wir nur cruisen und nicht racen, er hat auch nur ne Mütze auf. School of Racing schreibt in Rookie und Performance keinen Helm vor. Ich hatte meinen mit inklusive Simpson... So ganz glücklich fand ich das nicht, finde auch auf dem Track gehört ein Deckel auf den Kopf...