Megatrends Elektromobilität und autonomes Fahren

  • Zwei Megatrends gibt es ja jetzt schon seit einiger Zeit im Automobilsektor, die Elektromobilität und das autonome Fahren. Ich persönlich glaube ja daran, dass beides kommen wird und vielleicht schneller als sich viele das wünschen. Alleine die Frage, "wollen wir das wirklich" treibt mich seit geraumer Zeit um. k:thinking:


    In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist heute ein guter und kritischer Artikel zu diesem Thema enthalten (online abrufbar unter :pfeil: http://www.faz.net/aktuell/tec…n-kommentar-14604896.html). Auch dieser Artikel schließt jetzt mit dieser Frage und erläutert das auch ein wenig.


    Mich würde jetzt interessieren ... wie ist Eure Meinung zu diesem Thema?

    Grüße
    Justice :wink:



    "Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen. Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen" (Albert Einstein) ;)

    Porsche: 911
  • Meine Meinung ... autonomes Fahren interessiert mich wenig.


    Diesel kann man außer bei Nutzfahrzeugen eh vergessen.


    Benziner werden sich noch ne Zeit halten >> Plug In wird der Übergang zu Elektro oder anderen Antriebskonzepten sein ... k:coffee:

    :pfeil: viele Grüße Eddy/pmobil -- PFF Team


    Porsche Macan SD vulkangrau Mod 2017 - Leder schwarz ,

    Porsche 968 Cabrio horizontblau BJ 1991 - Leder cobalt,

    Smart Fortwo Coupe 453 Brabus Paket 90 PS, Yamaha XT 500 S BJ 1990,

    Porsche: (noch) kein Porsche
  • Autonomes Fahren im Arbeitsalltag wäre für mich dann interessant, wenn ich mich wirklich aus dem "Führen" des Fahrzeugs verabschieden darf. Dann könnte ich effektiver Arbeiten. In der Freizeit möchte ich jedoch ohne Bevormundung fahren dürfen. Daher stehe ich der Entwicklung skeptisch gegenüber. Was ist, wenn irgendwann alle Sonntagsfahrer gleichgeschaltet in sicherem Abstand hintereinander herfahren? Hab ich dazwischen als Selbstfahrer noch Spaß? Ist "freies Fahren" dann noch möglich? Man stelle sich einen Alpenpass vor, mit einer Schlange autonom fahrender PKW.....
    Elektromobilität: Für das Alltagsfahrzeug wär's mir nahezu egal, ob Diesel (heute) oder Elektroantrieb. Die Reichweite ist da das entscheidende Merkmal. 800km müssen ohne Aufladung drin sein. Und die Aufladung darf nur 5 Minuten dauern, solange wie heute ein Tankstopp mit Bezahlung. Und wenn schon Elektro, dann bitte mit Strom aus möglichst sauberer Quelle, und in einem Ressourcen-schonend hergestelltem Fahrzeug. Wenn grün, dann richtig.


    Zusammengefasst: Ich hab nichts dagegen, wenn die Entwicklung dahin länger dauert. Gerne hätte ich darauf verzichtet.

    Porsche Cayman S 987 VFL

    Porsche: (noch) kein Porsche
  • Dann werden meine Rundenzeiten schneller :rf:

  • Denke wenn alle autonom fahren nehmen die Fahrzeuge Rücksicht auf meine Fahrweise. Dann machen die bestimmt Platz und lassen einen :thumbsup: vorbei

    >Sportlichkeit ist keine Ausstattungsvariante, sondern ein Konstruktionsprinzip< :thumb::roargh:


    Dagegen sein ist einfach -
    widersprechen ist es nicht.
    In Linie zu stehen ist einfach -
    seine Eigene zu finden ist es nicht.


    Go your own way

    Porsche: (noch) kein Porsche
  • Dann werden meine Rundenzeiten schneller :rf:

    ....da gehts dann nur noch drum, wer hat sich das beste Fahrprogramm runtergeladen <X .....ADAC hat keine Ersatzteile mehr in Auto, sondern Updates für den Neustart liegengebliebener E-Mobile.... ~:-|*8)

    Porsche Cayman S 987 VFL

    Porsche: (noch) kein Porsche
  • Noch so ein Megatrend, den ich verschlafe. Zum Glück werde ich täglich daran erinnert.