Wie und wann kommt der 982 Spyder

  • Porsche macht das mit dem 4-Zylinder ja auch nicht, um Kunden zu ärgern oder zu vergraulen. Stichwort "Flotten-CO2-Ausstoß". Eine weitere Leistungssteigerung beim B6S im Cayman hätte sehr hohen CO2-Ausstoß bedeutet. Und der war beim 981 schon nicht ohne. Der 982 hat bei mehr Leistung rund 30-40% weniger CO2-Ausstoß. Und der B6T passt mMn nicht in den Cayman, außer mit viel Aufwand.


    Also: wir B4T-Fahrer sorgen mit dafür, dass es trotzdem noch mal einen GT4 mit Sauger geben könnte. Zumindest mit Blick auf den Flotten-CO2-Ausstoß.

  • Kann ich gut mit leben. Spaß habe ich trotzdem.


    Ist übrigens die gleiche Ignoranz wie damals, als die Wassergekühlten Standard wurden. Was hat sie gebracht und wen interessiert es heute noch?

    ..ja ja, das wird immer gerne als Parallele zitiert, aber die Wasserkühlung hat immerhin weiter 6 Zylinder umspült und ist somit von mir als untauglicher Vergleich in diesem Kontext abgelehnt.

    JMiddle


    Angel: »Oh my god! How should we name the opposite of night?«

    God: »Let’s call it a day.«

  • Porsche macht das mit dem 4-Zylinder ja auch nicht, um Kunden zu ärgern oder zu vergraulen. Stichwort "Flotten-CO2-Ausstoß". Eine weitere Leistungssteigerung beim B6S im Cayman hätte sehr hohen CO2-Ausstoß bedeutet. Und der war beim 981 schon nicht ohne. Der 982 hat bei mehr Leistung rund 30-40% weniger CO2-Ausstoß. Und der B6T passt mMn nicht in den Cayman, außer mit viel Aufwand.


    Also: wir B4T-Fahrer sorgen mit dafür, dass es trotzdem noch mal einen GT4 mit Sauger geben könnte. Zumindest mit Blick auf den Flotten-CO2-Ausstoß.

    Ich sehe du hats das Sprüchlein der Porsche Marketingstrategen 100% verinnerlicht. Aber ich bin Kunde und verärgert, dass es keine Boxster mit 6 Zylindern mehr geben soll. Sowas gibt‘s.

    JMiddle


    Angel: »Oh my god! How should we name the opposite of night?«

    God: »Let’s call it a day.«

    Einmal editiert, zuletzt von JMiddle ()

  • Porsche macht das mit dem 4-Zylinder ja auch nicht, um Kunden zu ärgern oder zu vergraulen. Stichwort "Flotten-CO2-Ausstoß". Eine weitere Leistungssteigerung beim B6S im Cayman hätte sehr hohen CO2-Ausstoß bedeutet. Und der war beim 981 schon nicht ohne. Der 982 hat bei mehr Leistung rund 30-40% weniger CO2-Ausstoß. Und der B6T passt mMn nicht in den Cayman, außer mit viel Aufwand.


    Also: wir B4T-Fahrer sorgen mit dafür, dass es trotzdem noch mal einen GT4 mit Sauger geben könnte. Zumindest mit Blick auf den Flotten-CO2-Ausstoß.

    Nein. Für 30-40% weniger CO2 sorgt der NEFZ.

    Der RDE wird dafür sorgen, dass die B4T-Fahrer endlich standesgemäßen Ersatz serviert bekommen werden.

  • Ist übrigens die gleiche Ignoranz wie damals, als die Wassergekühlten Standard wurden. Was hat sie gebracht und wen interessiert es heute noch?

    Die Gusseisernen interessiert das bis heute jedenfalls nicht, was Porsche da baut. Ob nun B6S, B6T oder B4T.

    Ich würde vermuten, allein 3/4 der "Luftgekühlten" im Bekanntenkreis, haben 1998 mit Porsche abgeschlossen und bis heute nicht zu Porsche zurückgefunden. Und diese Szene ist durchaus nicht klein, wenn auch altermäßig ergraut und im Schnitt jenseits der 50. Aber, für Porsche halt leider, auch zahlungskräftig. :])

  • Den B4T gibt es nicht für den Flottenverbrauch, sondern ein Anreiz für die ausländischen Kunden. Ich kenne die Steuerregeln nicht bis ins letzte Detail. Aber wenn es wie in der Türkei ist, dann macht das sehr wohl für PAG Sinn einen 4 Zylinder mit 2l -Hubraum anzubieten.


    In TR ist dieser vergünstigt. Alles drüber kostet richtig Asche.