Video: Aus- und Einbau des Lenkgetriebes

  • Hallo,


    ich habe mal wieder ein neues Video gemacht. Dieses Mal wird der Aus- und Einbau des Servo-Lenkgetriebes gezeigt:



    Das Getriebe selbst hatte eine ausgeschlagene Zahnstange. Die Überholung des Lenkgetriebes in Eigenregie macht keinen Sinn, alleine der Dichtsatz kostet 100 Euro, mechanische Teile sind so gut wie nicht zu bekommen und die professionelle Aufbereitung durch eine spezialisierte Werkstatt gibt es schon für weniger all 300 Euro.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Sehr schön und realistisch, insbesondere, weil Du die hintere Leitung einfach drangelassen und alles im Stück mit Leitung ausgebaut hast. Besser, als die Inbusschraube zu verwürgen.


    Weiß auch nicht, warum an der Servolenkung diese unterdimensionierten Inbusschrauben verbaut wurden. Nach drei Jahrzehnten nur schwer zu lösen.


    Ich weiß im Moment nicht, ob es erwähnt wurde, aber für die Einstellung der Mittelstellung kann man gut das "Spezialwerkzeug" 00072191160 benutzen, eine spitze Schraube, welche man unten in das Lenkgetriebe schraubt, nachdem man einen Stopfen entfernt hat. Man kann das aber auch so machen, dass man nur den Stopfen entfernt und die spitze Vertiefung in der Zahnstange durch das Loch hindurch erspäht.


    Die Mittelstellung braucht man ja auch, wenn man vergessen hat, die Klemmverbindung der Gelenkwelle am Lenkgetriebe zu markieren. Sonst steht das Lenkrad hinterher völlig schief.

  • Hallo,


    gibt es die Zentrierschraube auch für das Servolenkgetriebe. Erwähnt wird sie im Leitfaden nur beim manuellen Lenkgetriebe, oder ich habe diesen falsch verstanden. Es wäre ja ein leichtes gewesen, mir eine entsprechende Schraube zu drehen.


    Wirklich nötig ist es ja nicht, eigentlich kann man gar nichts falsch machen. Der Schlitz der Klemmverschraubung muss genau mittig zu der flachen Stelle an der Verzahnung sein, nur dann passt auch die Klemmschraube.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Den Stopfen habe ich bei meinem Lenkgetriebe schon gesehen, also sollte das mit der Zentrierschraube auch für Servo gelten.


    Denke mal, es ist eine Montierhilfe, wenn man z.B. neue Spurstangen draufschraubt, um für die Einstellung der Längen die Mittelstellung zu halten.

  • Hallo,


    wenn die Spurstangen gelöst oder verschraubt werden, muss das Lenkgetriebe auf der Montageseite möglichst weit eingefahren sein, so steht es im Leitfaden.


    Viele Grüße,


    Jürgen

  • Ja, das macht Sinn, weil man nicht gegenhalten kann. Im Prinzip braucht man das Mittelstellungstool bei Servo also nicht.

  • Ja, das macht Sinn, weil man nicht gegenhalten kann. Im Prinzip braucht man das Mittelstellungstool bei Servo also nicht.

    Hallo,


    ich würde auch jedem, der die Spurstangen tauschen möchte, empfehlen die Spurstangen schon am eingebauten Getriebe zu lösen. Auf der Werkbank tut man sich sehr schwer bei der Übung, das Getriebe gegenzuhalten.


    Viele Grüße,


    Jürgen

+