Frage zum Motor bei einem Umbau auf Elektroantrieb

  • Für die Zulassung brauchst Du eine „Heizung“.
    Wobei es da eher ums Freiblasen beschlagener Scheiben als ums Wohlbefinden der Insassen geht.
    Mit ein klein wenig Wohlwollen reicht dafür dann so ein „ATU-Zubehörfön“(, der dann wieder rausfliegt :whistling: ).
    Über `ne Klima brauchst Du, für Deinen Zweck, wohl aber nicht nachdenken.


    Abhängig von den gewählten Komponenten muß man trotzdem einen Kühlkreislauf mit einplanen. Einige Motoren/ Controller/ Ladegeräte sind wassergekühlt, => Kühler, Pumpe, Geschläuch und Ausgleichbehälter. Nutzbar ist die Abwärme aber nicht wirklich, einmal ist es für eine Innenraumheizung zu wenig und dem bislang Luftgekühlten fehlt die Wärmetauscher-Infrastruktur.


    Bedenkenswert ist auf jeden Fall die oben angesprochene Gewichtsverteilung. Sie sollte sich nicht allzu weit von der Originalen entfernen, dafür ist das Fahrwerk ja ausgelegt. Nur nach verfübarem Platz zu gehen war nicht gut. Beim „Einkaufswagen“ noch erträglich, das Spaßauto verdient was anderes.