GT4 wenn er denn kommt als 982/718, was hat er dann für nen Motor?

  • Die Drehmomentkurve stellt immer das maximal mögliche dar. Der Motor kann aber alle unter der Kurve liegenden Punkte erreichen.

    Er ist dabei aber über Getriebe und Räder an die vom Fahrzeug benötigten Werte gebunden. Sprich bergauf braucht der Motor mehr Leistung (Drehmoment) bei einer gegebenen Geschwindigkeit als bergab.


    Zum Beschleunigen muss ich immer das Drehmoment erhöhen F = m x a

    Boxster S 2008
    Carrera GT3 2006

  • Ich finde, der M2C hat sich wesentlich besser im Test geschlagen, als es hier von Vielen dargestellt wird

    Für sich betrachtet ist das Ergebnis des M2 CS sogar richtig gut :thumb:

    79 von 100 Punkten in der Sport Auto Wertung ist nun wirklich kein Grund sich zu verstecken.

    Aber! Der 718 GTS ist in allen aber wirklich in allen Test Punkten nochmals besser. Selbst bei Preis/Performance schlägt der GTS den M2 CS.


    Genau wie man die Leistung des M2 CS anerkennen muss, so kann dem 982 GTS nicht in Abrede gestellt werden, was das für eine Performance Granate geworden ist. Das zeigt eindrucksvoll schon mal die Richtung auf die wir uns beim 718 GT4 freuen dürfen :headbange

    Das macht den M2 CS aber noch lange nicht schlecht.




    Die Reifen des GTS waren wohl einem Semi sehr ähnlich, was im Text zu lesen ist

    Der GTS hatte die ganz normalen P Zero N1 drauf die jeder Basis Boxster ab Werk drauf hat (in 18 und 19 Zoll verbaut Porsche sogar ausschließlich diesen Pirelli).

    Auch der Cayman wäre mit Semis (also P Zero Corsa oder gar Trofeo R ganz) bestimmt noch ein gutes Stück schneller gewesen.


    Zitat:


    Sehr viel Grip. Und den hat der Cayman nicht nur wegen seiner Anatomie, sondern – unddamit wären wir bei Punkt Nummer zwei –auch durch seinen Reifen. Per Definition fahren beide sportlich abgeschmeckte Straßenpneus,

    doch die winterlichen Temperaturen enttarnen Unterschiede. Der Michelin des M2verhält sich, wie sich ein Sommerreifen auf kühlem Asphalt eben verhält – unauffällig.

    Porsches Pirelli hingegen muss ordentlich gehätschelt werden, um mit den Bedingungen

    warm zu werden. Und bis es so weit ist, fühlt sich seine Lauffläche eher

    nach Schmierseife als nach Gummi an – ein klares Indiz für eine aggressivere Reifenmischung.



    Das BMW sein heißes Performance-Eisen mit unsportlicheren Reifen ab Werk ausliefert, dafür kann nun wirklich niemand was.


    Ein Z4M wäre sicher ein Gegner für den GTS. Für GT4/Spyder wird es dann aber wieder nicht reichen.

    Da gebe ich dir uneingeschränkt recht :thumbup-alternative:


    Porsche:

    Heck-, Mittel-, & Frontmotor :headbange

    Edited 3 times, last by Eskala75 ().

  • Ich finde, der M2C hat sich wesentlich besser im Test geschlagen, als es hier von Vielen dargestellt wird. Den Test konnte ich erst letztes Wochenende unter die Lupe nehmen.

    Fakten sind: der GTS ist in so ziemlich der leichtesten Ausführung hingestellt worden und war damit 200 kg leichter. Die Reifen des GTS waren wohl einem Semi sehr ähnlich, was im Text zu lesen ist. Die Beschleunigungswerte, auf Grund des Mindergewichts des GTS, waren deutlich besser.

    Und dann stand da am Ende nur ein Vorteil von 1,9 Sekunden auf der Uhr? Dies würde der M2, wenn er nur auf Semis gestellt werden würde, schon fast egalisieren. Trotz 200 kg mehr und der schlechteren Beschleunigungswerte. Er bietet also für 30t€ weniger, vier Sitze und eine sehr ähnliche Performance. Beeindruckend. Der GTS ist von der Stange natürlich schneller und es muss rein gar nichts geändert werden. Er wird auch eine halbe Stunde unbeeindruckt eine sehr hohe Performance bringen. Aber als ich mit meinem M2 am HHR war, habe ich einfach Semis auf den Serienwagen montiert. Es ist also ein Leichtes den M2C, zumindest von den reinen Rundenzeit, auf ein ähnliches oder gleiches Niveau zu hieven.


    Ein Z4M wäre sicher ein Gegner für den GTS. Für GT4/Spyder wird es dann aber wieder nicht reichen.

    Das mit den Reifen kannst du aber so nicht stehen lassen, der Cayman hatte auch keine Semis. Ich denke mal das mit Semis auch nochmal min. 1-2 sec. runtergehen. Der Cayman ist mit Pirelli P-Zero N1 gefahren und der M2C mit Pilot Sport 4 S, die bei Michelin unter der Rubrik Anwendung "Rennstrecke" direkt unter dem CUP 2 geführt werden, obwohl sie diesem Anspruch anscheinend doch nicht gerecht werden.

    Der M2C ist garantiert nicht schlecht und ganz klar in vergleichbarer Ausstattung mehr als 20k billiger, das ist ein echtes Argument. Aber ich bin schon sehr oft den M2 gefahren und hatte im Oktober auch den M2C für einen ganzen Tag, natürlich keine Rennstrecke.

    Letztendlich hatte ich mich für den gebrauchten Cayman gegen den M2C entschieden, obwohl ich den M2C als Neuwagen mit Track-Pack, DKG und M-Sportsitze sogar billiger als den gebrauchten Cayman bekommen hätte.

    Aber man merkt schon, das der M2 von einer Kompaktlimousine kommt und der 718 ein Sportwagen ist. Ich fand die Optik und auch das Feeling im 718 einfach besser als im M2.

    Das man natürlich mit einem einem Drittel der 20k Aufpreis zum Cayman den M2C richtig schnell macht, ist keine Frage. KW CS 3 würde schon reichen, mit CUP 2 und Power Box (kenne ich aus dem M3 F80) mit dann 515 PS Leistung, dann ist der M2 Perfomancemässig natürlich ganz weit vorne!!




    Edit:


    Eskala75 war schneller :wink:

    - 2009 = verschiedene 944, 968, 928, G-Modell, 996

    2009 - 2016 = 996 GT3 MK1 speedgelb, 996 GT3 MK2 mattschwarz RS-Umbau, 996 GT3 MK2 indisch-rot RS/Cup Umbau

    2018 - = 718 Cayman S lavaorange

  • .Der Cayman ist mit Pirelli P-Zero N1 gefahren und der M2C mit Pilot Sport 4 S, die bei Michelin unter der Rubrik Anwendung "Rennstrecke" direkt unter dem CUP 2 geführt werden, obwohl sie diesem Anspruch anscheinend doch nicht gerecht werden.

    Hi Uwe, der M2 CS ist nicht mit dem PS4S gefahren sondern mit dem Michelin Pilot Super Sport :wink:

    Porsche:

    Heck-, Mittel-, & Frontmotor :headbange

  • Hi Uwe, der M2 CS ist nicht mit dem PS4S gefahren sondern mit dem Michelin Pilot Super Sport :wink:

    Ah, dann hatte ich das verwechselt, dann nehme ich meine Einwände wegen der Reifen wieder zurück.

    Danke für die Info :thumb:

    - 2009 = verschiedene 944, 968, 928, G-Modell, 996

    2009 - 2016 = 996 GT3 MK1 speedgelb, 996 GT3 MK2 mattschwarz RS-Umbau, 996 GT3 MK2 indisch-rot RS/Cup Umbau

    2018 - = 718 Cayman S lavaorange

  • Versteht mich nicht falsch, ich würde heute doch auch den 718 nehmen, aber der M2 hat eigentlich sehr gut abgeschnitten. Der Pirelli N1 ist semiähnlich. In der SportAuto wurde der Nässetest, kurz nachdem der 991 auf seinen Pirelli N1 getestet wurde, abgeschafft, weil die Zeit auf dem Niveau des Cup1 lag. Porsche lässt sich da schon eine schöne Mischung mit vermeintlich normalen Profil backen.

    Sei es aber nur eine Sekunde, die der Reifen schneller war, so ist der M2 bei dieser Rundenlänge, wo es auch noch sehr auf die Beschleunigung ankommt, kaum unterlegen gewesen. Für eine fette Limousine sehr beachtlich! Da sollte man sicher nicht von einem schlechten Fahrwerk sprechen...

  • Finde es auch wirklich traurig, wie hier immer auf den Produkten von BMW bzw der M GMBH herumgehackt wird k:facepalm:

    Am Ende kochen alle nur mit Wasser k:rolleyes:

    Was bei den Porsche Fahrzeugen herauskäme, hätte man eine fette Limo als Basis, möchte ich dann auch mal sehen 8:-)

    So nun aber auch genug von Porsche vs BMW :wink:

    Gruss Pille (PTM)
    Wem mein Post nicht gefällt, der darf ihn gerne ignorieren!
    987S FL Now and Forever

+