Erfahrungs- FAQ Replicar Hellas RCH 356 Speedster

  • Da schließe ich mich an. Verfolge das Thema schon von Anfang an und spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, einen Speedster anzuschaffen. War mal ernsthaft vor dem Kauf eines Vantage, habe aber nach der Probefahrt davon Abstand genommen. Hatte damals nur die Basismaschine und zog nicht wirklich die Wurst vom Teller. Der RCH ist da wahrscheinlich schon eine andere Liga. Also, lass mal hören, gerne auch per PN

    981S Ehresmann 2013
    997tt cabrio 9FF 2008

  • Holger,


    Du kannst ja einen Vantage nicht mit einem (RCH) Speedster vergleichen. Ich hatte zuerst einen Vantage Roadster, noch den kleinen mit 385 PS, da hatte ich das Gefühl "jetzt hast Du es geschafft". Enorm souveränes Fahrgefühl, enorm hoher Unterhalt. Wagen gefällt grundsätzlich Jedem, aber Neid gibts halt auch viel. Dann der Speedster: JEDER mag das Auto und damit auch Dich, niemals so souverän wie ein Aston, aber dafür spritziger und kurvenräuberischer. Und keinerlei Neid, grad wenn Du kommunizierst, dass das kein echter ist. Beides tolle Autos für unterschiedliche Sinne. Wenn ich für mich alles subsummiere, ist der Speedster das deutlich bessere Auto, da deutlich unterhaltsgünstiger mit mindestens genauso viel Spaß.


    Achja, und zum Vergleich zum Boxster S o.ä.: mein Speedy hat knapp 120 PS, geschätzt. Auf knapp 800 kg. "Die Wurst vom Teller" zieht der nach üblichen Stoppuhrmässigen Maßstäben wohl auch nicht, gefühlt aber ist er ne Rakete ;-) und das macht für mich ja den Fahrspaß aus: am Holzlenker knackige flotte Kurven fressen......

  • Durch dieses Stecksystem der Seitenscheiben ist der Speedster leider nur für wenige Tage im Jahr nutzbar. Ein Cabrio mit anständigen Kurbeln wäre schon besser... dann könnte man auch mal fahren, wenn ein Schauer droht...

    Dreihundertsechzig Milliarden Euro Steuergeld hat die Energiewende bis heute gekostet. Mindestens.

  • So wenige Tage sind’s nicht gewesen. Ich hab die Scheiben vielleicht 10mal drin gehabt, davon 8mal über Nacht im Urlaub und zweimal bei überraschendem Regen. Ist vielleicht eher mit Motorrad fahren vergleichbar als mit vollkaskoautofahren.....Lg Frank

  • Hallo, ihr lieben Speedster-Freunde, habe Eure Berichte interessiert gelesen und freue mich schon auf meinen APAL Speedster, den ich nun nach über20 Jahren neu aufbauen muß, da gewisse Teile vernachlässigt wurden und deshalb sehr gelitten haben. Da ich nun in Rente bin und vielleicht endlich die Zeit finde, am "Feeling-Speedster fahren" meine letzten freudigen Erfahrungen und Erlebnisse a-la Fraenkie auskosten zu dürfen, freue ich mich schon sehr darauf!

    Leider habe ich davor noch jede Menge Arbeit zu leisten, wie Ersatzteile suchen Chassis und Karosserie aufpolieren,etc.

    Vielleicht kann mir jemand auch Tipps geben, wo ich Teile- wie ein komplettes Notverdeck neu o. gebraucht- günstig kaufen kann!?

    Da ich den Speedster zunächst mit den alten Eintragungen durch die HU-Abnahme bringen muß und mit dem Prüfer weitere Änderungen Scheibenbremsen, Tieferlegungs-Achsschenkel oder PUMA-Achse, Leistungssteigerung durch Hubraumvergrößerung mit Doppelvergaser, event. Reifengröße, Auspuff, etc.!

    Volles Programm, das mich aber immer mehr reizt, auch wenn ich weiß, daß es nicht einfach werden dürfte.

    Nun , in der Hoffnung erfahrene und kundige nicht nur Oldies angesprochen zu haben, bin ich auf ein vielversprechendes Echo schon sehr gespannt.

    superdorade:hilferuf: rrrrr.....r :drive:

  • Schön, dass es hier im Bereich der 356 Speedster (Replikas) wieder jemanden gibt der mal einen Post zum Thema abgibt.

    Da es anscheinend zum Thema Replicar Hellas niemanden mehr gibt, freue ich mich über APAL. :thumb:


    superdorade

    Es gibt, wenn ich mich richtig erinnere, sogar einen speziellen APAL-Thread.


    Auf alle Fälle würde ich mich freuen über Dein Projekt weiterhin zu lesen. :thumb::thumb::thumb:

    Gerne auch mit Fotos. :])


    Gruß von einem Fan dieser wunderschönen Autos, Bernie :wink:

+