Standschäden vermeiden?

  • Hallo,


    habe im Moment keine Zeit für den 993 und ihn erstmals abgemeldet. Bin auch die letzten Jahre immer nur 1.500 bis 3.000 KM zwischen 04-10 gefahren, aber jetzt sind auch die Kinder zu groß, um auf den Rücksitzen (Cabrio) mal längere Ausfahrten am Wochenende zu machen. Die Strecke ins Büro ist so kurz, dass er da auch nie warm werden würde.


    Möchte den Wagen aber auch nicht verkaufen. Frage: Wie verhindere ich am besten Standschäden? Reicht da mal ein 5-Tageskennzeichen und eine längere Fahrt? Und wenn ja, jetzt einmal im Mai und einmal im Oktober? Oder sollte ich ihn im Sommer mal für zwei Monate anmelden und ab und an fahren?


    Das Auto steht auch nicht in unserer Garage, was eine halb- oder ganzjährige Anmeldung (mit Vollkasko) noch weniger sinnvoll macht.


    Welches sind denn die größten Sollbruchstellen beim Thema Standschäden für einen 993?


    Besten Dank
    Jack


    P.S. Ist "professionelles Einlagern" eine Alternative, wenn absehbar ist, dass mindestens die nächsten 5 Jahre kaum Möglichkeiten zum Fahren besteht? Wenn ja, wie sieht das aus?

  • Ich habe meinen 993 auch einige Zeit eingelagert gehabt. Eigentlich musst Du nur auf das übliche achten wie:
    - Reifendruck erhöhen (oder alte Reifen aufziehen)
    - Tank voll (auch wenn es ein Kuststofftank ist, der Schwimmer von der Füllstandsanzeige kann korridieren)
    - Korken unter die Scheibenwischer, sodass das Blatt nicht aufliegt
    - Luftrockner im Innenraum oder klimatisierte Garage
    - Erhaltungsladegerät
    - Beim Cabrio kann man auch die Verriegelung lösen, sodass das Dach nicht die ganze Zeit gespannt ist.
    Alle paar Monate einmal eine große Runde fahren und den Motor dabei richtig warm werden lassen (sodass das Kondenzwasser im Auspuff verdampft).
    Es schadet auch nicht, den Motor vor dem ersten Starten etwas nüdeln zu lassen sodass Öldruck aufgebaut wird.


    Der 993 ist sehr robust, sowohl als Fahrzeug und als Standzeug :)


    Edit: Schau auch vorher nach, ob er irgendwo kleine Roststellen durch Steinschlag (z.B. Haube, Radkasten etc) hat und lasse sie vorher beheben.

  • Ich hab meinen 997 Turbo eingelagert; werde ihn dieses Jahr gar nicht fahren und im nächsten Jahr gibts dann (vor der HU) 1-2 Bewegungsfahrten und eine kleine Wartung. Da bekommt dann der freie Schrauber die Hausaufgabe, auch mal auf die Leitungen kritisch zu schauen, ob da noch alles in Ordnung ist.


    Ich mache es auch wie dargestellt: trockene Garage, Tank voll, Luftdruck erhöht (wobei die Reifen eh 5 Jahre alt sind, d.h. sollte ich mal wieder ernsthaft fahren wollen, brauchts eh neue) und auf die Batterie achten (aber auch da gibts im Zweifel ne neue).


    Teurer als der laufende Betrieb werden die Standschäden auch nicht :roargh:


    Beim 993 würde ich mir da auch nicht mehr Sorgen machen.


    Gruß aus München
    Uli

    Porsche heute: In Masse produziertes, modisches Accessoire mit ganz tollen Supertest-Rundenzeiten = rollende Louis Vuitton-Handtasche


    Um auf öffentlichen Straßen sportlich unterwegs zu sein, reicht ein Rennrad.

  • Luftrockner im Innenraum oder klimatisierte Garage

    Ist Entfeuchter in Verbindung mit Leder wirklich eine gute Idee?


    Carsten

    Seit über 100 Jahren machen Autos unabhängig.
    Eins macht abhängig.

  • Ist Entfeuchter in Verbindung mit Leder wirklich eine gute Idee?
    Carsten

    Guter Punkt, der kann einem auch das Leder austrocknen.
    Wenn er irgendwo in der Tiefgarage steht (mit schwankender Luftfeuchtigkeit) dann wird es im Wagen schnell etwas muffig wodurch Schimmel entstehen kann.
    Da macht es Sinn einen sehr kleinen Entfeuchter bei einem Spalt geöffneten Fenster zu verwenden.


    Am Besten ist aber eine beheizte Garage :)

  • Danke für die Einschätzungen, Jungs!


    Dann werde ich den 993 mal sorgenfrei stehen lassen.


    Beste Grüße
    J.V.

+