Kraftstofffilter wechseln

  • Der Kraftstofffilter sollte alle 40.000 km gewechselt werden.
    Da ich aber gerade das Rückschlagventil der Benzinpumpe erneuert habe, habe ich den Filter gleich mit erneuert.
    Der Filter sitzt auf der hinteren rechten Fahrzeugseite über der rechten Gelenkwelle und ist von unten gut erreichbar.



    Den Zufuhrschlauch (links) mit einer Schlauchklemme, Gripzange o.ä. abklemmen.
    Ich habe zusätzlich noch den rechten Schlauch abgeklemmt, dadurch läuft das Benzin nicht von oben aus den Leitungen.
    Die Verbindungen am Filter lösen (noch nicht abschrauben), dabei mit 2.Schlüssel gegenhalten.
    Die Befestigungsschelle vom Filter lösen.
    Den rechten Anschluß abschrauben - Auslaufenden Kraftstoff auffangen.
    Jetzt kann man den Filter nach rechts unten neigen und den Rest-Kraftstoff der aus dem Filter läuft auffangen.
    Durch Drehen am Filter kann dieser jetzt von der vorher gelösten linken Seite abgeschraubt werden.
    Neuen Filter einbauen, dabei auf die Durchflußrichtung achten (Pfeile auf dem Filter).



    Befestigungsschelle und Schraubverbindungen festziehen, Schlauchklemmen abnehmen.
    Motor laufen lassen und die Verbindungen auf Dichtheit überprüfen.

    „In a hierarchy every employee tends to rise to his level of incompetence.“ Laurence J. Peter

  • Guten Tag,
    ich erwecke mal das Thema etwas.


    Ich war vorhin dabei den Kraftstofffilter zu lösen jedoch habe ich es nicht hinbekommen die Muttern zu lösen.
    Diese sind leider schon Rund... Also habe ich die Muttern Direkt am Filter versucht zu lösen, was auch geklappt hat.
    Problem beim Ausbau war schon ganze Zeit das sich die komplette Leitung mit dreht.


    Das Lösen ging ja noch gerade so.. Aber der Einbau wird denke ich mal das schwierige sein...


    - Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Leitung am einfachsten Lösen könnte bzw. das einbauen einfacher geht?


    Im Anhang sind die Muttern die durchgedreht sind.

  • Die rundgedrehten Schrauben mit einer Zange festhalten, als Murkslösung. Auf lange Sicht: Austauschen.

    Lieber gar nicht fahren, als bei Streusalz fahren.