Ölwechsel selber machen?

  • Mahlzeit,


    in der Hoffnung nicht all zu großes Gelächter zu ernten;


    hat schonmal jemand selbst einen Ölwechsel gemach?


    Ich muss meinen Turbo leider jeden Tag 2 x Kurzstrecke (knapp 10km) quälen


    und mitlerweile hab ich das Gefühl, daß Öl kommt, in Kombination mit den aktuellen Außentemperaturen,


    garnicht mehr zum Ausdünsten und ein wenig Ölcrememulsion habe ich auch schon am Öldeckel.


    => möchte es auf jeden fall schnellstmöglich wechseln


    => habe das vorher an meinen Autos immer selber gemacht, weil mir sowas Spaß macht


    => finde nix im Netz dazu


    => bräuchte ich Tips und eventuell eine kleine Anleitung


    (;


    Viele Grüße


    Daniel

  • Hallo Daniel


    2 Lösungen:
    1. Nimm deinen Cayenne und mach mal eine nette Ausfahrt, möglichst mit Autobahnanteil, so dass der Motor mal schön warm wird und das Benzin aus dem Oel ausgasen kann. Eine Stunde reicht.


    2. Ein Oelwechsel ist immer der gleiche Vorgang: Motor warmfahren, Oeldeckel auf, Auffangwanne unter die Oelwanne und die Ablassschraube entfernen. Wenn das Oel ausgelaufen ist, Ablassschraube wieder reinschrauben, allenfalls mit einer neuen Dichtung, Oel in der richtigen Qualität und Menge einfüllen und fertig. Dann noch das Altoel fachgerecht entsorgen. Kann sein, dass man noch eine Verkleidung am Unterboden entfernen muss, damit man an die Oelwanne ran kommt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Hallo Daniel,


    da sag ich nur, Mr.Wash. Für 60€ bekommste es gewechselt. Vorher wohl schön auf Betriebstemp. damit Altes gut abläuft :thumb: .


    Gruss, Dumani

    "Zusammenkommen ist ein Beginn.
    Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.
    Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
    Henry Ford


    Stammtisch Porschefahrer NRW, 1. Mittwoch im Monat 19 Uhr in der Pizzeria Garcias (DLRG Haus) Niederkasseler Deich 295 Düsseldorf.


  • Und der Ölfilter :-a:still:
    8:-)

    951 S 88 Silberrose
    931 H 80 Sahara Beige-Mocca braun

  • Klar kann man den Oelfilter auch wechseln, ist aber bei so einem Wechsel nicht unbedingt nötig. Abgesehen davon braucht man oft spezielles Werkzeug, um den Oelfilter zu wechseln, welches nicht zwingend in jedem Bastelkeller rumliegt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Klar kann man den Oelfilter auch wechseln, ist aber bei so einem Wechsel nicht unbedingt nötig. Abgesehen davon braucht man oft spezielles Werkzeug, um den Oelfilter zu wechseln, welches nicht zwingend in jedem Bastelkeller rumliegt.


    Greetz


    Also Ölwechsel ohne den Filter zu wechseln ist ne Schande mit Verlaub gesagt. Zumal der Filter mit ca 15€ den Kohl nicht fett machen.


    Oder verwendet einer seinen Kaffeefilter auch mehrmals ! :wink:


    Das wäre definitiv am falschen Fleck gespart !

+