Bremsen 944 S 2 bitte um Hilfe!

  • Hallo Porsche-Kollegen,
    kann mir jemand sagen ob es möglich ist die
    Bremsklötze an meinem 944 S2,"ohne Spezialwerkzeug "zu wechseln?Desweiteren suche ich nach einem Teile-Händler.
    Vielen Dank im Voraus!
    P.S.
    Autos machen unabhängig.Eins macht abhängig.
    "Porsche".

  • Das wechseln der Bremsklötze kann auch ohne Spezialwerkzeug geschehen. Nur sollte man auch an die Sicherheitskontakte denken, wenn man die Klötze wechselt. Weitere Tips findest Du zum Thema Bremsen, wenn Du mal die "Suchmaschine" vom PFF benutzt ;)


    Ein guter Zuliefer ist z.b. die Firma Sandtler.de



    ------------------
    -----------------------
    Grüße, Marco


    88er 928S4

  • Stimmt, ist wirklich kein Problem. Man könnte fast sagen, jeder Anfänger kann die Beläge beim S2 wechseln. Man kann es kaum glauben, das Porsche mal was gebaut hat, was wirklich gut zugänglich ist.


    Meiner Meinung nach, muß man aber die Verschleißkontakte immer mitwechseln. Es erscheint mir fast unmöglich, die Dinger aus den alten Belägen wieder rauszufummeln. Auch wenn mir mein Teilehändler da was anderes gesagt hat.


    Wenn Du Teilehändler im Internet suchst, kann ich Dir www.ottomobil.de und www.schrauberland.de nennen. Der letztere ist bei Bremsen sogar noch ein bißchen günstiger. (beide liefern Textar- Beläge, glaube ich) Ich habe da jedoch noch nie bestellt und kann Dir deswegen keine Erfahrungen sagen. Ich habe meine Bremsen bis jetzt hier bei meinem örtlichen Händler gekauft, der war auch nur ein bißchen teurer, aber vielleicht bestelle ich da das nächste Mal. Hinten müssen bald wieder neue drauf.


    Gruß, Matthias

  • Was für Beläge nehmt Ihr denn so? Das letzte Mal habe ich Textar genommen. Oder tun die sich alle nicht so viel? Hat schonmal jemand mit einer Marke schlechte Erfahrungen gemacht?


    Bei den Bremsen wollte ich eigentlich nicht sparen!


    Gruß, Matthias

  • Habe eine Reparaturanleitung vom 944 S 2,wo
    steht:Bremskolben mit Rücksetzzange voll-
    ständig zurückschieben!??Habe jene welche
    nicht!Was tun?Oder:Beläge mit Schlagauszieher
    aus den Schächten ziehen!
    Ei,Ei,Ei.Geht das alles ohne?

  • Hi


    Nicht bei jedem Fahrzeug ist das einbaue einfach.Bei meinem S2 dauert der Wechsel der Klötze bzw. Scheiben sehr sehr lange.Da die komplette Halterung(Scheibe) voll war mit Dreck-Korrision.Fahrzeug wurde im Winter gefahren und anscheinend hatt mein Vorgänger noch nie den Dampfstrahler in die Bremsen reingehoben.
    Die Kontakte und Bleche hab ich von einem alten 944 aus dem PZ bekommen.Waren einwandfrei cwm30.gif


    An den Belägen würd ich nicht sparen,da es einige Händler gibt die 50 % weniger verlangen als org. Beläge von Porsche,aber ob die schlechter sind,weiss ich nicht.
    Hab 259 Dm gezahlt dür die Beläge (Turbo) vom PZ.


    MFG

  • Hallo Linkenbach,


    zu den Bremsen des 944S2 - die ja original von
    BREMBO - sind ist noch anzumerken, das es sein
    kann, daß sogenannte Vibrationsdämpfer auf
    der Rückseite der Bremsbeläge aufgeklebt
    sind. Dann ist es nicht möglich die Beläge
    bei montiertem Bremssattel aus der Brems-
    zange zu ziehen, nachdem der Sicherungsbügel
    vorne weggeklappt worden ist. Dann mußt Du
    den Bremssattel an den beiden Schrauben
    lösen und aus der Bremsscheibe ziehen. Dann
    kommen die Beläge problemlos heraus. Man
    kann dann auch die geklebten Vibrations-
    dämpfer mit den beiden Zentrierfedern sehen.
    Sehen aus wie kleine Metallsterne.
    Also bitte nicht reissen, wenn die Beläge
    nicht gleich nach vorne rauszuziehen sind.


    Gruß


    Jürgen cwm13.gif