Der Klima Schwindel

  • Hab im Netz einen interessanten Bericht gefunden der sicherlich die Meinung einiger hier wiederspiegeln dürfte, und den ich euch nicht vorenthalten möchte. Natürlich sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden da wir ja alle wissen wie leicht in der heutigen Zeit Medien manipuliert werden. ?:-)


    http://video.google.de/videopl…o=0&type=search&plindex=2


    Aber seht selbst....


    Falls wir den Bericht schon hatten bitte löschen.

  • Das ist eine Diskusion, die ich immer wieder mit Freunden und Bekannte führe. Selbstverständlich ist es alles eine Lüge. Die meisten Leute glauben aber das, was die "Experten" sagen. Bei solche Themen läuft es eben nicht nach demokratische Prinzipien, es muß nicht richtig sein nur weil die meisten es behaupten. So haben früher alle behauptet, die Erde sei plan, trotzdem stimmte es nicht. Ich erinnere auch gerne an die Zeit Anfang der 80er Jahre mit dem Club of Rom (die Grenzen des Wachstums sind erreicht). Alle führende Wissenschaftler waren davon überzeugt, daß es alles Blödsinn war wissen heute alle.
    Aber es sind beim Klimawandel riesige finanzielle Interessen. Windräder und Solaranlagen müssen produziert werden. Das sind Arbeitsplätze. Ich wohne in Osterrönfeld bei Rendsburg. Hier ist die Ansiedlung der Firma Repower (Windkraftanlagen) geplant, mindestens 500 Arbeitsplätze.

  • So sollten Streitgespräche geführt werden.


    Die Darlegung der Klimahysteriker werden - wie im Bericht gezeigt omnimedial penetriert.
    Darum sollte man sich solche Berichte am besten die Originalversion zumindest anschauen, um zumindest beide Seiten zu kennen. Denn ein eigenes Bild machen kann man sich ja sowieso nicht.


    Dazu braucht es aber die Offenheit, sich die gegenpartei ernsthaft anzuhören.


    Wir Schweizer leben zwar in der ältesten direkten Demokratie der Welt - sie ist es eben so direkt nicht.


    Die politischen Vorlagen sind dermassen komplex geworden, dass Politik zur reinen Rethorik verkommen ist. In Disskussionssendungen streiten sich Parteien um Rede-Sekunden.


    Warum? Weil der "Souverän" hauskannthoch überfordert ist und sich gute Argumente von symphatischen Menschen wünscht - und das glaubt man dann.


    Geschickte Politiker haben das erkannt und schaffen es, irgendetwas glaubhaft zu machen.


    Beispiele?


    "Unsere Seen und Flüsse sind nicht der Phosphate wegen verschmutzt. Nein. Sie sind es wegen der toten Fische, die darin umherschwimmen.
    Dr.Dr.hc.Prof. Errico Maria Fortunato, Gewässerendokrinologe


    Ein etwas älteres Zitat:


    Waldsterben? Nein. Der Walt hat sich in der Industriealisierung dermassen an Schadstoffe gewöhnt, dass er - jetzt, im Zuge eines gesteigerten Umweltbewusstseins - schlicht an Entzugserscheinungen stirbt
    Dr.Dr.hc.Prof. Errico Maria Fortunato, Christbum


    Bevor ich wieder in die Witzecke verbannt werde. Schaut Euch den Bericht nochmal an, dann schaut euch die Reden der Klimatologen an - auch alles Professoren - und dann soll mir hier einer sagen, er hätte sich jetzt eine umfassende Meinung bilden können.


    Jeder glaubt am liebsten das, was er am liebsten hört...


    Also: mein Porsche fährt auch ohne Wald..Wie bitte? OK, ok


    ohne Wild - keine Jäger


    In diesem Sinne: Waidmannsheil


    eric


    P.S. Darum glaub ich einfach alles, was meine Frau sagt. Seither leben wir viel harmonischer

  • Momentan fällt mir dazu nur ein:
    Die Erstellung der Schneeräumpläne hätte ich mir sparen können, bisher.


    Seppl

    Grüße
    Joe


    - 928 S4 ( J ) 360 / 200er Liphardt cats, Bilstein B6, Eibach
    - Jeep Grand Cherokee ( Graz ) Quadra Drive, procomp, magnaflow

    - Polo V


    Rasen unerwünscht, bevorzuge Wiese!

  • Quote

    Original von 930turbo


    P.S. Darum glaub ich einfach alles, was meine Frau sagt. Seither leben wir viel harmonischer



    :rf: :rf: :rf: :rf: :rf: :rf: :rf: :rf: