auto motor und sport ( ams) Wieso hat das Magazin so nachgelassen?

  • Hi :wink:


    Ich habe früher die ams wie eine Bibel verschlungen. Konnte die nächste Ausgabe kaum abwarten. Die Tests haben früher fast eine Probefahrt ersetzt. Die Fotos waren aussagekräftig, die Texte witzig. Kurz, die ams gab das wieder was Autofahren für mich bedeutet: Emotionen, Leidenschaft, Faszination Auto, harte Fakten. :drive:


    Irgendwie gibt mir ams das nicht mehr.


    Woran liegt das?




    Die Texte werden immer kürzer, die Fotos kann man nur noch mit Lupe lesen. Habe den Eindruck es wird nicht mehr mit Herzblut geschrieben. Es werden oft Äpfel mit Birnen verglichen. Es ist kein Magzin für Enthusiasten mehr. Vielmehr eine Art Stiftung Warentest. Fast wie eine Behörde. Oft habe ich das Gefühl, das die Redaktion eher eine Werbeabteilung für bestimmte Hersteller geworden ist. Echte Kritik ist Fehlanzeige.


    Geht Euch das auch so?
    Über Eure Meinung würde ich mich freuen.


    Gruss
    Micha

    Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: Das dir ein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: Das er es wird.
    (George Bernhard Shaw)

    Porsche: (noch) kein Porsche

    Einmal editiert, zuletzt von Wheelspin ()

  • Die maßgeblichen Autoren/Redakteure sind nicht mehr da:
    Klaus Westrup, Norbert Haug, Stefan Roser (nunmehr nur noch AMS-TV -> Der Verrückte der damals den RUF CTR auf der NS fuhr), Wolfgang König (nun bei Autobild)...um nur einige zu nennen
    Die waren alle Bekloppt und hatten Charisma :)


    MfG, Marcus

  • Hallo Micha,


    den Eindruck kann ich bestätigen. Vor rund 15 Jahren war das Heft für mich Pflichtlektüre, heute kaufe ich es nur noch in Außnahmefällen (maximal 2 mal por Jahr). Mir scheint, je mehr die Internetpräsens ausgebaut wurde, desto schwächer wurde die Printausgabe :-a


    Irgendwie habe ich den Begriff "Konvergenz der Medien" immer anders verstanden.


    Beste Grüsse, Wolfgang

  • Die AMS ist nicht mehr das was sie war, seit sie solche bekloppten Vergleiche macht wie einen 135i mit dem Cayman zu vergleichen, und dann den 135i den Test gewinnen lassen, weil er mehr Sitze hat.


    Einen solchen Schwachsinn hätte es früher nicht gegeben. Man hätte nicht verglichen, was nicht zu vergleichen geht.


    Und sie sind zu politisch korrekt geworden. Wer 2 Kubikzentimeter mehr Kofferraum mit mehr Punkten bewertet als 2 Sekunden kürzer durch die Pylonstrecke, dem hat der Benzindampf das Hirn vernebelt.

  • ..die Test-/Autoren-/Redaktionsfuzzis haben kein Benzin mehr im Blut... so einfach ist das...


    :drive: :drive: :drive:

    Einmal editiert, zuletzt von speedster356.ch ()

  • Zitat

    Original von carracho


    Einen solchen Schwachsinn hätte es früher nicht gegeben. Man hätte nicht verglichen, was nicht zu vergleichen geht.


    Und sie sind zu politisch korrekt geworden. Wer 2 Kubikzentimeter mehr Kofferraum mit mehr Punkten bewertet als 2 Sekunden kürzer durch die Pylonstrecke, dem hat der Benzindampf das Hirn vernebelt.


    Je nachdem wie man früher definiert. Ich hatte nie den Eindruck, dass die Tests sehr objektiv sind.


    Beispw. werden die Fahrzeuge i.d.R. nach PS-Klasse getestet und nicht nach Preis. Sport-Auto macht den Unfug ja auch. Da schlägt dann ein Fahrzeug mit 50.000 Euro ein Fahrzeug mit 35.000 Euro knapp, ist aber krönender Testsieger. Manchmal ensteht der Eindruck, die Fahrzeuge werden bewusst so ausgewählt, damit Hersteller XY gewinnen kann.


    Oder eben der Unfug mit zu wenig Zuladung beim Sportwagen, zu hartes Fahrwerk o.ä.


    Redaktionell waren die Zeitungen n.m.M. bis Ende der 90er noch gut, danach weniger.

  • Für mich kann ich das einfach beantworten:


    Ich glaube, die AMS rennt immer mehr dem Mainstream und dem Durchschnitt nach und ich entferne mich mit dem Plattkäfer immer mehr davon.
    Außerdem geht die eigene Objektivität langsam den Bach runter, wenn sich immer alles um ein Thema dreht. Die Begeisterung für die eigene Meinung ist halt doch größer als die für andere Meinungen... §-)


    In Summe läuft die Schere dann auseinander.


    Aber wenn ich mir die Welt da draußen ankuck, ist es auch nicht verkehrt, wenn Jerry anders ist als andere Kinder... (-8

    Jerry

    Porsche: (noch) kein Porsche

    Einmal editiert, zuletzt von Jerry911 ()