Oelwechsel beim 944

  • Hallo,


    ich habe es jetzt hinter mir, den laengst faelligen Oelwechsel.
    Meine Grube sieht aus wie ein Schlachtfeld und meine abschuessige Garageneinfahrt ist mit Oelstreifen versaut.
    Und dass man fuer das Oelfilter ein passendes Werkzeug braucht weiss ich erst jetzt richtig.


    Die Grube habe ich mir deshalb versaut weil der Strahl des heissen Oeles meine Ueberwartungen bei weitem uebertroffen hat.Ist wirklich wahnsinnig wie das Oel da rausdrueckt.
    Dann habe ich mit meinem Spannbandschluessel den Oelfilter nicht rausbekommen.Habe nur Dellen reingedrueckt weil seitlich auch so schoen wenig Platz ist.
    Den habe ich dann mit einer Kette mit Knarrenanschluss rausgekriegt.(Dank an meinen Nachbarn)
    Beim Rausdrehen des Oelfilters habe ich probiert einen Lappen unter das Filter zu legen weil ich nicht wusste ob das Filter noch voll ist.Ist aber auch zu wenig Platz da fuer einen Lappen.
    Jedenfalls war dann das neue Filter drin und nachdem ich alle Oellachen unter dem Auto weggewischt hatte bin ich raus un in meine andere Haelfte der Garage zu fahren.
    Das war dann die groesste Sauerei ueberhaupt.
    Das Oel aus dem Filter war in die untere Motorabdeckung gelaufen und beim Fahren gleichmaessig aus den Ablaufbohrungen raus gepieselt. cwm23.gif
    Was habe ich falsch gemacht ?
    Wie kriegt man das Filter ohne diese Sauerei raus ?


    Gruss Dietmar cwm23.gif

  • Hi


    Sei froh das du Ihn rausbekommen hast,ich fahre immer noch mit dem alten Filter rum (30tkm),so aber nächste Woche hoff ich mal kommt er raus -abgesägt cwm29.gif


    MFG

  • Hi


    die beste variante ist--machen lassen--
    macht kein schmutz und die anderen sauerein

  • Das beste ist ,ein kleines Loch oben in den Filter zu stechen und mit Druckluft das Oel
    rauszublasen bis der Filter leer ist!