Erste Bilanz zum S4 !

  • Hi Leute !


    Habe ja nun den u.g. S4 bei mir und habe heute erstmal Bilanz gezogen.
    Gestern schon mit 2 Mann den Lack aufpoliert und den Wagen saubergemacht und muß sagen nicht wirklich schon wieder sewhr gut aus.
    Technisch haben wir heute geschaut warum er nicht läuft und festgestellt, daß schonmal die Benzinpumpe hin ist !
    Bekomme morgen erstmal eine andere zum testen aus einen Audi aber müßte baugleich sein und bringt auch ca. 6 bar !


    Desweiteren kleine Probleme mit Fensterhebern und Schiebedach, werden wohl die Schalter sein !?


    Motormäßig klingt er ganz gut, nur das Problem KOPFDICHTUNG sehe ich auf mich zukommen, da doch etwas Wassser im Öl ist !!


    Ich werde aber morgen eh erstmal alle alten Sachen rausschmeißen und Motor und Kühlung spülen.


    Falls es dann doch kommen sollte schonmal die Frage:


    Kann man die Zylinderköpfe bei eingebautem Motor ausbauen ?
    Sieht mir recht knapp aus, zumindest müßten die Stehbolzen raus oder sind serienmäßig Schrauben drin ? Habe mal einen getunten Block gesehen und der hatte jedenfalls Stehbolzen !


    Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit dem Wechsel der Kopfdichtungen und kann mir ein par Tips geben !


    soweit ersmal, leider muß ich ja morgen wieder arbeiten und kann erst abends weitermachen !



    MfG
    Maze

  • Hi Maze,


    Probleme mit den Schaltern hatte ich auch. Was machen denn die Fensterheber? Gehen sie gar nicht?

  • Hi Guido !


    Also die EFH gehen gar nicht. Habe aber auch noch nicht geprüft, ob an den Motoren überhaupt Spannung ankommt.
    Da aber die Schalter auch nicht sauber "klicken" denke ich mal das es daran liegt.


    Aber das ist wie gesagt das kleinste Problem, ich hoffe nur, daß mit den Kopfdichtungen nichts ist ! ?:-(



    MfG
    Maze

  • Hi Maze,


    ich habe einen normalen 928 und der hat definitiv Stehbolzen im Motorblock. Ich denke, es wird beim S4 genauso sein.


    Marco : weißt du da was genaueres?


    Zu den EFH:


    Die Kontakte in den Schaltern der Fensterheber leiern mit der Zeit aus. Die Schalter sind allerdings ziemlich teuer, man kann sie aber öffnen und die Kontakte nachbiegen. (ist eine mega Fummelsarbeit)


    :D

  • Ich habe leider nur den kompletten Motor raus genommen ~:-| Keine Ahnung, ob der nun Stehbolzen hat.
    Maze, ruf doch mal den Peter an. Der kann Dir sicher helfen !
    Das mit den Fensterheber war bei mir auch so eine Sache. Ich musste richtig feste auf die Knöpfchen drücken, bis sich da was tat. Dann habe ich einfach das Kassettenteil ein bisschen nach vorne geschoben und befestigt. Danach schon ging es wesentlich einfacher.


    Nur sollten die Schalter defekt sein, wende Dich da mal an ....ja, genau.. an der Peter. Der hat auf seinem Bauernhof so viel 928er Material herumliegen, dass er es sogar verkaufen muss :D Und das für kleines Geld.


    Dann viel Erfolg noch mit Deinem S4 :headbange


    Wenn Du soweit mit dem Wagen fertig bist, wirst Du mit einem supergeilen Porsche belohnt !! Es lohnt sich wirklich :mf

  • Hi Leute !


    Also mit dem Peter werde ich mal sprechen, da ich sicher eh noch diverse Kleinteile brauche.


    Haber heute nun auch den Motor zum laufen bekommen, nachdem ich die neue benzinpunpe eingebaut habe.
    Nach kurzem durchstarten sprang der Motor an und schnurrte sofort mit Leerlaufdrehzahl dahin.
    Kein Ruckeln, kein Tickern und nimmt sauber Gas an, mechanisch wirklich gut.


    Bin mal vorsichtig einige Meter vor und zurück gefahren und das Getriebe schein auch hinzuhauen, muß nur noch das Öl dort wechseln.
    Ist es normal, das es beim wechsel zwischen Vorwärts und rückwärts erst einen kleinen Ruck gibt, bevor der Wagen anrollt ? Oder könnte da was ausgeschlagen sein ?


    Frage nochmal an Marco:


    Hast Du Deinen Motor selbst ein und ausgebaut ? Wie groß ist der Aufwand ? Ist Transaxelwelle schwierig auszubauen und was muß noch alles mit raus ?



    MfG
    Maze

  • Ich habe den Motor mit einem Freund selber ausgebaut. Der Ausbau hat ca. 5 Stunden und der Einbau ca. 8 Stunden gedauert.


    Ein paar Tips:


    Von unten brauchst Du nur den Auspuff, Kupplung (Hier wird genau beschieben, wie die Kupplung ausgebaut wird http://homepages.apci.net/~slyjay/Page9.html
    (unter 9.3)), die Aggregate und Schläuche ab zubauen. Dann die acht Motorschrauben (vier kurze & vier lange Schrauben) lösen.
    Die vier Schrauben von der Kupplungsdeckel in den Motorblock von unten raus schrauben.
    Die zwei anderen Schrauben sitzen oben auf dem Kupplungsdeckel. Dort am besten ein 19 Ringschlüssel benutzen, der ca. 45° gebogen worden ist. Da die zimlich fest angezogen sind, mussten wir ein Rohr zur Hilfe nehmen.


    Oben die Anlasser und den Ventilator ausbauen. Die Wasser-, Benzin- und die Über- und Unterdruckschläuche vom Motor lösen.
    Die Ansaugbrücke kann man an den beiden Seiten lösen und dann komplett auf die Windschutzscheibe legen. Nun noch den Rest vom Motorblock abmachen und dann an den 3 Punkten den Motor nach oben heraus ziehen. Gewicht ca. 300 - 350 kg.


    Viel Erfolg !