erster eigener Porsche

  • Moin,


    bin neu hier. Ich plane mir in der nächsten Zeit einen Porsche 911 3.2 aus den Jahren 87 bis 89 zu kaufen. Absolut sicher ist bisher, daß er offen sein muß. Also entweder ein Cabrio, oder ein Targa. Da bin ich noch etwas unentschlossen. Ich habe bisher öfter gehört, daß es schwierig sein soll, qualitativ gute Cabrios aus der Zeit zu bekommen. Könnt ihr das unterschreiben?


    Wie ist der Wagen sonst so in der Praxis (abseits des Spaßes)? Wo gibt es Probleme oder Schwachstellen? Wie sieht es mit der Wartung aus? Ich bin mir jetzt über die Kat Ausrüstung nicht ganz sicher, aber auf jeden Fall müßte er aus Steuergründen über einen halbwegs mordernen verfügen.


    Im Augenblick tendiere ich eher zum Targa, als zum Cabrio. Vorallem wohne ich in Norddeutschland und kann sowieso nicht das ganze Jahr über offen fahren. Gibt es auch Targa's mit Turbolook? Eben ein bissle breiter und mit den schönen Felgen. Also nicht diese Telefonscheiben, sondern die schwarzen mit Silberrand.


    Was muß man für einen gepflegten schwarzen Targa der BJ 87-89 anlegen? Evtl. auch Cabrio bzw. mit Turbolook? Gibt es da evtl. noch unterschiedlich motorisierte Versionen, zwischen denen man unterscheiden muß?


    Kauf auf jeden Fall im PZ, oder sind auch Händler okay? Was muß man beim Kauf noch beachten? Kennt jemand das PZ in Bremen?


    Da ist dann noch eine andere Sache. Ich kenne bisher hauptsächlich und gut den 996. Ich bin zwar schon zweimal mit einem 911 3.2 und einem 964 gefahren, aber nicht sehr lange und es ist nicht so, daß ich diese Wagen jetzt inn und auswendig kenne. Das war lockeres cruisen. Die Bedenken die ich noch habe, ob ihr irgendwie ein Fahrsicherheitsträining o.ä. empfehlen könnt. Vorallem bin ich noch recht jung (23) und kenne praktisch nur den 996 (und den auch fast ausschließlich mit PSM). Man ist halt noch nicht allwissend und ich frage mich, ob man da evtl. etwas über das doch bissigere Fahrverhalten dieser Porschegeneration lernen könnte?


    Danke schon mal, für alle Antworten.


    Ciao,
    Manne

  • Hi Manne


    Viele gute Infos zum 911 findest Du auf der HP von Olaf dialog-911 oder bei Netmotor von Tobias Kindermann.
    Ein Fahrsichrheitstraining nur für Porsche-Fahrer findet am 29.09. in Weilerswist statt, ist aus dem Norden aber wahrscheinlich etwas weit für Dich.
    Ansonsten viel Spaß im Forum und eine knitterfreie Saison.


    Gruß Andreas

  • Hi Manne,
    zum PZ in Bremen, ich fahre seit langer Zeit Porsche: 914, 924, 911, 944, 951, 968 und vermeide es mein Fahrzeug dorthin zu bringen. Als Beispiel: ich fragte mal den Meister im Kundendienst, ob sie denn meinen 944er hinten tiefer legen können (Torsionsfedern!!!) - die Antwort war: das geht nicht...
    Immerhin sind die Jungs im Ersatzteilverkauf sehr kompetent und freundlich. Im übrigen hat sich auch der Kundendienst verbessert: ich habe sogar schon Schaltpläne per Fax bekommen.
    Die Kollegen von Raffay in HH sind auch nicht viel besser.
    Zum Carrera 3,2: ist noch der letzte der 11fer, der nur mit der nötigsten Elektronik auskommt: kein ABS, keine ESP-Krücken, keine hydraulische Kupplung, etc. Vom Fahrverhalten ist er aber für meine Begriffe harmlos, wenn man ihn mit dem nötigen Respekt fährt. Lästig sind die Inspektionsarbeiten (Ventile einstellen, Keilriemen spannen, 10 Liter Motoröl wechseln, etc.).
    Wenn Du mir Deine Preisvorstellung nennst, kann ich einen Ende 85er Targa mit Volleder, Klima, Alarm, etc. und Laufleistung von original 71 Tkm anbieten. Fuchsfelgen mit 205/225, Spoilerlippe vorn und Heckflosse selbstverständlich dabei.
    Gruss aus Bremen
    Mike

  • Wenn jemand sein Porsche tiefer legen will, würde ich auch komisch gucken. Das ist doch was für 18 jährige GTI-Fahrer! :s