Teflonpuder?

  • Teflonpuder?


    Hi, habe von einem Bekannten (Ingenieur) erfahren, dass es von DuPont Teflonpuder oder –pulver gibt, das (im Motorsport) wahre Wunder bewirken soll: So kann man das bspw. dem Getriebeöl beimischen und das Getriebe schalte und laufe dann wesentlich besser ...
    Um gleich die „Hypertuner“ zu bremsen: Ins Motoröl sollte man das tunlichst nicht reingeben, denn das Öl wird dickflüssiger und der Motor u.U. nicht richtig mit Öl versorgt!


    Hat da jemand Erfahrung mit und v.a. weiß jemand, woher man das bekommt?


    Gruß Frank

  • Moin Frank,
    das mag zwar gut für die Zahnräder bzw. für die Zähne sein. Aber bestimmt nicht für die Syncronringe die ja ein "anbremsen" der Zahnräder bewirken sollen, damit beide eine Drehzahl bekommen und man dann ohne Geräusche schalten kann. Ich bezweifel ob dies mit dem Puder geräuschlos von statten geht ?!?!?!?!?

  • Hi Frank,


    probier einfach mal Slick50 für Getriebe!
    Das ist genau das selbe und funktioniert wirklich wunderbar. Nicht nur, daß es sich leichter schalten läßt, nein es geht auch weniger Leistung durch Reibung verloren. Habe dieses Mittel schon seit 9 Jahren in Motor und Getriebe drin und das bei allen meinen Fahrzeugen. Einmal sogar durch eigene Leistungsteste selber bewiesen, daß es bei einem 75 PS Motor 5 PS gebracht hatte!

    Gruß
    Thomas


    Porsche 911 S, 2.7l , 1976
    Porsche 924 S2, 3.0l, 1987


    warum ich hier nur Thomas heiße?
    Weil ich als 28. Mitglied hier im Forum der erste "Thomas" war ;)