Rücklichter verändern oder einfärben?

  • Hallole,


    gibt es eine legale Methode die Rücklichter an meinem S2 Cabrio einzufärben, oder gibt es vielleicht einen Anbieter von roten oder schwarzen Lampen? Was muss ich alles beachten, wenn ich meinem Baby andere Rücklichter spendieren möchte? (etwa die Lampen vom Renault Spider)
    SeeU Miki

  • Man kann die Rücklichter von einem Lackierer "bedampfen" lassen. Sieht einigermaßen gut aus und ist genauso teuer, als ob man welche von Hella für den Golf kaufen würde. Nur verfällt bei der Veränderung die Betriebserlaubnis Deines 944ers. Eine andere Möglichkeit (von Hella o.ä.) gibt es leider nicht.


    Lieber auf etwas "Schnörckel" verzichten und Sicher im Straßenverkehr unterwegs sein ;)

  • Es gibt extra Farbe bei der Firma A T U und D&W, kosten ca 30 DM und langt für 2 Rücklichter .Gibt sie in verschiedenen Farbtönen. Ist aber leider nicht erlaubt.


    Gruß Frank

  • Es gibt 2 legale! Möglichkeiten:


    a) in den USA gibts (für den S2 und den Turbo) schwarze Blinker für die Front. Leider kenne ich die Lieferadresse nicht mehr, versuch die aber herauszubekommen.


    b) in der Oldtimer-Praxis wurde in 2000 einmal eine Methode präsentiert, wie man sich Blinkergläser etc. selbst herstellt. (der Artikel war für Fahrer von Oldtimern, wo die Ersatzteilversorgung mau ist und Blinkergläser entweder gar nicht mehr lieferbar waren oder mit Gold aufgewogen werden). Dort wurde auch beschrieben, wie man das Gußgranulat (eine Art Pulver) erhitzt und vor dem Eingießen in die Gußform (in flüssigem Zustand) komplett mit der Wunschfarbe einfärbt und den Blinker/Rückleuchte dann selbst gießt. Das wäre auch eine Möglichkeit (allerdings nur für handwerklich begabte). Sonst hätte ich mir den Spaß schon selber gemacht. :D Leider ist mir die genaue Ausgabe, wo der Artikel drin stand entfallen, aber Info folgt 100 Pro.

  • Hi Micha


    Das mag wohl wahr sein, dass es in USA schwarze Blinkergläser zu kaufen gibt. Fraglich ist allerdings, ob die hier auch zugelassen sind. Das erkennt man normalerweise am Prüfzeichen, und das haben die wenigsten Teile aus USA :shake:
    Gleiches gilt für die Nachbaumethode. Das mag für Oldtimer aus prähistorischer Zeit zulässig sein, aber wohl eher nicht für einen doch noch recht neuzeitlichen Porsche. Leider. Der TÜV wirds Dir bestätigen. :wuerg:


    Gruß Andreas

  • ...genau das Verfahren suche ich auch!!! Wen man ein Orginalblinkerglas neu -z.B.in weiss- erstellt, hat es natürlich auch die gleichen Prüfsiegel wie das Orginal :D:D:D ...wenn man nicht gerade tiefschwarze Gläser giesst, bemerkt das garantiert kein TÜV 8:-)8:-)8:-)8:-)8:-)


    Also. Bitte schicke mir den Artikel zu!!! Danke
    Martin

  • Genau,Torsten das meine ich auch,ich habe meine schwarz eingefärbt und der Tüv hat es nicht gemerkt und die Polizei (pfff).Im Ernst hat euch schon mal einer angehalten? Also mit einem Porsche hat mich noch nie jemand angehalten,Nachts wenn die Polizei rumschleicht,überhole ich sie sogar mit knapp 60 km/h.Wenn man kein Verkehrsrowdy ist,passiert auch nichts! :D:DMeine Seite :D