Werkstatthopping

Ich bin immer wieder erstaunt über die Berichte hier im Forum über die Leistungen der Werkstätten. Und dennoch gehen täglich wieder Leute in diese Werkstätten und lassen sich "bedienen".
Auch fällt mir auf, dass es immer wieder vorkommt, dass Leute mit ihrem Problem am Auto von einer Werkstatt zur nächsten pilgern und scheinbar keine Lösung angeboten bekommen. Gibt es denn die Vertrauenswerkstatt nicht mehr, wo man sein Auto, egal welcher Marke einfach abgeben kann und es wird tatsächlich nur das repariert, was auch nötig ist und das noch zu einem fairen Tarif?
Oder ist es mittlerweile schon normal, dass man sich mit einer Rechtsschutzversicherung bewaffnet einen detaillierten KV machen lässt, welcher dann auch sklavisch eingehalten werden muss, ohne dass man sich dann gleich beim Ombudsmann trifft? Ich kann das nicht verstehen!


Zugegeben, ich bin in der glücklichen Situation, dieses Problem nicht zu haben, ich habe meine Vertrauenswerkstatt schon vor über 20 Jahren gefunden .... ok, es ist die von meinem Vater und somit schraube ich schon fast solange selber, aber ich habe meine Erfahrungen mit anderen Werkstätten auch gemacht, aber nur aus Werksgarantiegründen.... und fast jedes Mal einen Stiefel rausgezogen.


Wo sind denn die vertrauenswürdigen Werkstätten, die gute und ehrliche Arbeit abliefern und den Kunden nicht nur abzocken? Die kleinen Werkstätten, die mit ihrem Namen geradestehen, wo der Meister selber schraubt und noch eine Werkstattehre hat und lebt?


Man kann sich ja nicht einmal mehr auf PZ's verlassen, wobei das ja auch nur in ein schönes CI gehüllte Schrauberhöhlen sind. Da werden AT-Motoren angeboten, statt dass der defekte Oelabscheider gewechselt wird und noch viel mehr abenteuerliche Geschichten, die, wenn diese alle wahr sind, ein sehr schlechtes Bild auf die Werkstattlandschaft werfen würde.


Da so viele durch ihr Werkstatthopping bezeugen, dass sie ihre Werkstat des Vertrauens nicht gefunden haben, scheint es tatsächlich sehr schwer zu sein, diese zu finden. Man müsste sich schon fast überlegen, gute Werkstätten an geeigneter Stelle zu erwähnen, eine Art Werbung durch Leistung.


Ich kenne mittlerweile einige Werkstätten, denen ich meine Fahrzeuge blind anvertrauen würde und von denen ich weiss, dass sauber und fair gearbeitet wird. Interessanterweise hat keine dieser Werkstätten auch nur im Ansatz eine Markenvertretung. Scheinbar besteht da doch ein gewisser Zusammenhang.


Klar, mit einem neuen 997 muss man ja ins PZ, und da diese nicht sehr gleichmässig verteilt sind, hat man oft nicht mal eine Wahl, denn das nächste PZ ist einfach zu weit weg.


Greetz

Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
Harm Lagaay


PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking: