Was ist Technik...?

Bei OPEL entwickeln sie den dünnsten Draht der Welt. Als dieser fertig war wollten sie wissen, welchen Durchmesser er hat. Aber: Der Draht ist so dünn, das sie ihn nicht messen können.


Sagt der eine Opeltechniker: "Schicken wir ihn eben zu Porsche. ... Die sind hochtechnisiert. Die können ihn vielleicht messen." Sagt der andere: "Nein, die Blöße geben wir uns nicht. Schicken wir ihn erst mal zu unserem Mutterunternehmen GM nach Amerika. Die sind auch hoch entwickelt."


Also packen sie den Draht in eine Kiste und legen einen Zettel bei, ob sie den Durchmesser messen können. Nach 2 Wochen kommt die Kiste aus der USA wieder. Der Kiste liegt ein Antwortzettel bei. 'Leider können wir diesen Draht nicht messen. Zu dünn.' Darauf sagt der Techniker wieder: ' Müssen wir ihn doch zu Porsche schicken.' Sagt der andere: 'Nein, wir schicken ihn zu Toyota nach Japan. Dort wird doch auch viel Hochtechnisches hergestellt. Die können ihn bestimmt messen.'


Gesagt getan. Sie legen wieder einen Zettel bei, ob sie den Draht messen können. Es dauert ca. 8 Wochen, dann kam die Kiste wieder. Auf der Antwort steht: 'Leider können wir diesen Draht nicht messen. Er muss zu dünn sein'.


Sagt der Techniker: 'Jetzt bleibt uns nur noch Porsche.' Sagt der andere: 'Hmm. Na gut. Schicken wir ihn zu Porsche.' Also den Draht wieder ihn eine Kiste und nach Zuffenhausen geschickt.


Aus lauter Frust hatten sie aber vergessen einen Zettel beizulegen, was eigentlich mit dem Draht gemacht werden soll.


Es dauert 2 Wochen, 3 Wochen, 4 Wochen, keine Kiste. Nach 6 Wochen kommt die Kiste wieder. Es liegt ein Zettel bei:
'Also wir wussten ja nicht, was wir mit diesem Draht machen sollten. Also haben wir mal ein Gewinde drauf geschnitten, ein Loch durchgebohrt und unseren Schriftzug "Porsche AG" draufgefräst....


Greetz

Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
Harm Lagaay


PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking: