Herzlich willkommen im PFF, eines der größten Portale für Porschebegeisterte weltweit!
Falls dies Ihr erster Besuch ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dabei seit: 22. April 2004

Land: Deutschland

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Oktober 2009, 14:52

Hallo Marc,

Marc Bongers beschreibt diese 345 Autos ausdrücklich als gesondertes Modell Turbo S der Exklusive-Abteilung, während er zu den 993 mit der WLS II keine Stückzahlangaben macht.

Diese konnte ja auch beim Kauf, oder nachträglich bzw. auch nachträglich als Upgrade der WLS I bestellt werden.

Grüße
Matthias

964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
924, Alpinweiß, Modelljahr 1983
924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982
http://www7.pic-upload.de/13.02.14/7jn7ux13fqk.jpg

Dabei seit: 22. Oktober 2004

Land: Deutschland

Wohnort: Sylt

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. Oktober 2009, 10:29

Hallo Matthias,

ja, ich kenne die Zahlen und die Formulierungen von Marc Bongers natürlich auch. Dennoch läuft es immer wieder darauf hinaus, das es sehr schwer bis unmöglich ist einen Werks-WLSII mit AeropaketII von einem "echten" turboS zu unterscheiden.

Wenn man für seinen 993turbo das WLSII-Paket direkt ab Werk bestellt hat, dann hat man erstens die selben Schlüsselnummern wie der turboS in den Papieren und zweitens auch den selben M-Code für die Überstellung an die Exclusive-Abteilung auf den Aufklebern, den auch WLSII wurde nur über die Exklusive-Abteilung verbaut.

Inzwischen möchte ich nicht ausschließen, daß auch Porsche das nicht mehr sauber trennen kann... ;)

Schöne Inselgrüße Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc W.« (17. Oktober 2009, 10:29)


Dabei seit: 22. Oktober 2004

Land: Deutschland

Wohnort: Sylt

  • Nachricht senden

17

Samstag, 17. Oktober 2009, 10:34

Achso, noch vergessen, aber von der Logik einen Nachtrag wert:

Wie gesagt die WLSII ab Werk haben eine eigene Schlüsselnummer, die selbe wie die echten turboS. Wenn man nun die Zulassungszahlen für diese Schlüsselnummer beim Kraftfahrtbundesamt nachfragt, bekommt man z.B. für das Modelljahr 1998 eine Zahl. Wenn man von dieser Zahl die angeblichen turboS abzieht, hat man die in Deutschland zugelassenen Werks-WLSII.

Klar, mit der Zahl kann man wenig anfangen, weil man dann immer noch nicht die produzierten Stückzahlen kennt, aber sie lassen ein Indiz zu, wie das Verhältnis zwischen Werks-450PS und 408/430PS aktuell aussieht.

Schöne Inselgrüße Marc

Dabei seit: 21. August 2008

Land: ÖSTERREICH

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. Oktober 2009, 15:20

Hallo Matthias,

ja, ich kenne die Zahlen und die Formulierungen von Marc Bongers natürlich auch. Dennoch läuft es immer wieder darauf hinaus, das es sehr schwer bis unmöglich ist einen Werks-WLSII mit AeropaketII von einem "echten" turboS zu unterscheiden.

Wenn man für seinen 993turbo das WLSII-Paket direkt ab Werk bestellt hat, dann hat man erstens die selben Schlüsselnummern wie der turboS in den Papieren und zweitens auch den selben M-Code für die Überstellung an die Exclusive-Abteilung auf den Aufklebern, den auch WLSII wurde nur über die Exklusive-Abteilung verbaut.

Inzwischen möchte ich nicht ausschließen, daß auch Porsche das nicht mehr sauber trennen kann... ;)


ein wichtiger unterschied waren die überall am echten S verteilten "Turbo S"-Schriftzüge. die konnte man beim wls II, wie ich denke, nicht als "extra" ordern.

993 Turbo WLS2 4/98

Dabei seit: 22. Oktober 2004

Land: Deutschland

Wohnort: Sylt

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 18. Oktober 2009, 08:53

ein wichtiger unterschied waren die überall am echten S verteilten "Turbo S"-Schriftzüge. die konnte man beim wls II, wie ich denke, nicht als "extra" ordern.


Das nicht, aber man kann sie nachkaufen, mein WLSII hat z.B. die komplette original Carbon-Innenausstattung inkl. turboS Schriftzügen. :D

Schöne Inselgrüße Marc

Dabei seit: 27. Juli 2007

Land: Deutschland

Wohnort: Regensburg

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 18. Oktober 2009, 10:17

:wink: Guten morgen marc und alle anderen Porsche-Fans in diesem Forum,

normalerweise schreibe ich kaum in diesem Forum, lese mit, aber in diesem Fall ist dann wohl doch etwas Aufklärung nötig.

Das Sondermodell 993 turbo S entstand auf Anordnung von Ferry Porsche himself. Als Ehrenaufsichtsratsvorsitzender beobachtete er die anlaufende Gleichteilstrategie und Kosteneffizienz 996/Boxter im Jahr 1996 mit Sorge, auch und vor allem der Abschied von der Luftkühlung war ein harter Einschnitt. Nichtsdestotrotz trug er Wiedekings Strategie mit, bestand aber darauf, daß vom letzten luftgekühlten 911er, dem 993, nocheinmal eine exklusive Kleinserie aufgelegt wurde. Diese sollte das absolut Machbare bei der Luftkühlung symbolisieren, also mußte es der Turbo sein. Den Mitarbeitern wurde teilweise am Band freie Hand gelassen, da die Produktion vom 996 und dem folgenden Schrott völlig anders konzeptiert war (viel weniger Handarbeit, dünneres Blech...). So entstand die Kleinserie Turbo S. Neben der 450 PS Maschine mit den großen Ladern hatte der Turbo S ein Uniball-Fahrwerk, eine in wichtigen Partieen verstärkte Karrosserie wie der GT2 (das wissen wenige!), 4Rohr-Sportabgasanlage ,gelbe Bremssättel, Lufteinlässe im Bug und hinteren Kotflügel, Lufteinlässe in Form des Aero-Kits (andere Beflügelung), Domstrebe, Schriftzüge, Leder wohin das Auge reicht!! und die umfangreiche Karbonausstattung. Er war sehr viel teuerer als ein Normal-993 turbo, auch mit der sehr oft dazu georderten WLS (ein Bekannter von mir hat so einen) kommt man nicht annähernd auf den Preis von 307tDM.

Das Problem beim Turbo S war, daß dieses Auto nur die wenigsten gekriegt haben und sich die meisten mit dem Normalo Turbo mit Leistungssteigerung getröstet haben.

Zu identifizieren ist ein Turbo S eindeutig über die Schlüsselnummer 993 780, die hat nur der Turbo S und nicht die Serien-Turbos!!!

Unter Sammlern begehrt sind die 98er - Autos mit RDW, da die US Cars abgastechnisch weniger Power hatten.

Ich hoffe etwas weitergeholfen zu haben,

Stephan


Wohnort: Reichertshofen

Land: D

Dabei seit: 11. Dezember 2005

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. Oktober 2009, 11:40

:wink: Guten morgen marc und alle anderen Porsche-Fans in diesem Forum,

normalerweise schreibe ich kaum in diesem Forum, lese mit, aber in diesem Fall ist dann wohl doch etwas Aufklärung nötig.

Jo, ich bräuchte da schon noch etwas Aufklärung....
nämlich woher du deine Weisheiten beziehst (hoffentlich nicht von Herrn S. vom PZ in R. ]:-) )?

Der gute Ferry ist im März '98 verstorben, war schon vorher von einem massiven Schlaganfall gezeichnet und stand der neuen Fzg.generation wesentlich wohlwollender gegenüber als allgemein kolportiert wird, warum sollte er sich bei diesem Auto engagieren?

Der Turbo S der Sonderserie ist ein Sondermodell mit einer wüsten Ausstattungsorgie aus der Exclusiv-Abteilung, alle Artikel von WLS2-Kit
über Domstrebe mit Domverstärkung, Fahrwerk 15mm tiefer, Spoiler, Lufteinlässe und und und waren einzeln bestellbar.

Falls ein Unibal-Fahrwerk und verstärkte Karosse zum Paket gehörten, wurde es strikt geheim eingebaut, denn weder der Prospekt für
die Interessenten (habe ich) noch der einzige Test ("CAR" Mai 1998, habe ich) erwähnen es.
Und in keinem der brauchbaren Bücher oder den Service-Infos des Werks oder den Exclusive-Prospekten steht ein Wort dazu.

Ich bin also gespannt, schliesslich habe ich alle diese Unterlagen und wüsste nicht, dass noch weitere existieren.

Gruss
Norbert